Fotovorschau und Logo "Rotenburg" ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Stadtportrait » Stadtteile » Atzelrode » Vereine & Verbände in Atzelrode » Seifertshausen » Lispenhausen 

Lispenhausen


Lispenhausen

2460 Einwohner

Der größte Rotenburger Stadtteil mit seinen 2460 Einwohnern wird erstmals im Jahr 786 als Lehen des Klosters urkundlich erwähnt. Ein Mönch mit Namen Luidaka wird in diesem Zusammenhang besonders genannt.

Am Fuß des Alheimers in nördlicher, von den Ausläufern des Stölzinger Gebirges in östlicher Richtung, im Süden durch die Fulda begrenzt, liegt, umgeben von Wiesen und Wäldern, der Stadtteil Lispenhausen. Diese ehemals selbständige Gemeinde erreicht man über die Bundesstraße 83 in einer Entfernung von etwa 2,5 Kilometern von der Kernstadt und in gleicher Entfernung von der als Eisenbahnknotenpunkt bekannten Stadt Bebra. Der eigene Bahnhof und Busanbindung am Ort bilden die Grundlage für Reisen und Ausflüge in die weitere und nähere Umgebung dieses Stadtteils. Alte Fachwerkhäuser bieten dem Fotofreund gute Motive. Fulda und Baggerteiche laden die Angelsportfreunde zu ihrem Hobby ein. Dem Wanderer stehen gut beschilderte Wanderwege mit vielen Ruhebänken für herrliche Spaziergänge zur Verfügung (siehe Stadtplan und Wanderkarte Rotenburg!).


Peter Müller
Ortsvorsteher Lispenhausen
E-Mail: mueller-schwede@t-online.de
Telefon: 06623 / 7442



LispenhausenAuskünfte erteilen der Heimat- und Verkehrsverein Lispenhausen sowie die Außenstelle der Stadtverwaltung im neuen Lispenhäuser Bürgerzentrum in der Schulstraße.



Zur Homepage

Stadtteil Lispenhausen
nach oben  nach oben

Stadt Rotenburg a. d. Fulda
Marktplatz 15 | 36199 Rotenburg a. d. Fulda | Tel.: 06623 933-01 | magistrat@rotenburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung