Fotovorschau und Logo "Rotenburg" ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Lebenspartnerschaften


Lebenspartnerschaft
 

Personen, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, die in Deutschland geschlossen wurde, können diese ab dem 1. Oktober 2017 in eine Ehe umwandeln. Die Lebenspartner müssen hierfür gegenseitig persönlich und bei gleichzeitiger Anwesenheit vor einem Standesbeamten erklären, miteinander eine Ehe auf Lebenszeit führen zu wollen. Haben die Lebenspartner bisher noch keinen gemeinsamen Lebenspartnerschaftsnamen geführt, können sie im Rahmen der Eheschließung einen Ehenamen bestimmen.

Bei der Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe müssen keine Trauzeugen anwesend sein. Wenn Sie dies jedoch wünschen, können Sie eine oder 2 Personen zu Trauzeugen bestimmen.

Voraussetzung

Für die Prüfung einer Umwandlung muss eine/r der Verlobten mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Rotenburg a. d. Fulda gemeldet sein. Die Umwandlung selbst kann dann jedes Standesamt in Deutschland vornehmen.

Die Anmeldung zur Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe müssen Sie persönlich vornehmen.

  • Sollte eine/r der Verlobten nicht persönlich beim Standesamt in Rotenburg a. d. Fulda vorsprechen können, so benötigen wir eine Vollmacht zur Anmeldung einer Eheschließung. Diese muss ausgefüllt und unterschrieben von einer/m der Verlobten bei der Anmeldung mitgebracht werden.
Termine für die Anmeldung zur Umwandlung der Lebenspartnerschaft:     
Montag - Donnerstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Freitag von 07.00 Uhr bis 11.30 Uhr
und nach Vereinbarung während der Öffnungszeiten. 

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde mit Angabe zum Familienstand
  • wenn die Geburt im Inland beurkundet wurde: beglaubigter Auszug aus dem (elektronischen) Geburtenregister oder beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch
  • wenn die Geburt im Ausland beurkundet wurde: aktuelle Geburtsurkunde, international oder mit Übersetzung

Wurde die bestehende Lebenspartnerschaft nicht bei dem Standesamt begründet, das die Umwandlungserklärung entgegen nehmen soll, ist von den Lebenspartnern zusätzlich eine Lebenspartnerschaftsurkunde oder ein Ausdruck aus dem Lebenspartnerschaftsregister vorzulegen.

Was kostet die Dienstleistung?

Es fallen keine Gebühren an, sofern die Eheschließung während der allgemeinen Öffnungszeiten in den Räumen des Standesamts erfolgen soll.

Sofern  die Umwandlungserklärung auf Wunsch der Lebenspartner außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten des Standesamts erfolgen soll, fallen Gebühren in Höhe von 63 € an.

Weitere Kosten entstehen je nach Einzelfall.
 

Bereits bestehende Lebenspartnerschaften

Vor dem 01.10.2017 im Ausland begründet und im Inland nachbeurkundet

Eine Umwandlung der Lebenspartnerschaft in eine Ehe nach § 20 a des Lebenspartnerschaftsgesetzes (LPartG) ist nicht möglich.

Die Lebenspartner können jedoch in Deutschland die Ehe schließen, ohne dass die Lebenspartnerschaft vorher aufgelöst werden muss.

Vor dem 01.10.2017 im Ausland begründet und im Inland bisher nicht nachbeurkundet

Auch hier ist eine Umwandlung der Lebenspartnerschaft in eine Ehe nach § 20 a LPartG nicht möglich.

Die Lebenspartnerschaft kann auch weiterhin auf Antrag im deutschen Lebenspartnerschaftsregister nachbeurkundet werden.

Ebenso können die Lebenspartner in Deutschland die Ehe schließen, ohne dass die Lebenspartnerschaft vorher aufgelöst oder im deutschen Register nachbeurkundet werden muss.

Nach dem 30.09.2017 im Ausland begründet

Die Lebenspartnerschaft ist aus Sicht der deutschen Rechtsordnung weiterhin als wirksam anzusehen. Jedoch ist auch hier eine Umwandlung in eine Ehe nach § 20 a LPartG nicht möglich.

Sie kann im deutschen Lebenspartnerschaftsregister auf Antrag nachbeurkundet werden.

Ebenso können die Lebenspartner in Deutschland die Ehe schließen, ohne dass die Lebenspartnerschaft vorher aufgelöst oder im deutschen Register nachbeurkundet werden muss.

 




nach oben  nach oben

Stadt Rotenburg a. d. Fulda
Marktplatz 15 | 36199 Rotenburg a. d. Fulda | Tel.: 06623 933-01 | magistrat@rotenburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung