Fotovorschau und Logo "Rotenburg" ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Grundsteuer A und B 

Grundsteuer A und B


Grundsteuer

Die Grundsteuer ist eine Realsteuer (auch Objektsteuer genannt). Sie knüpft an das Eigentum, die Beschaffenheit sowie den Wert eines Grundstücks an. Sie wird von der Stadt/Gemeinde erhoben, auf deren Gebiet der Grundbesitz liegt. Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz.

Grundbesitz sind

 land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A),
 Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).

Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte.
Der Einheitswert bildet die Grundlage für den Steuermessbetrag. Die Stadt/Gemeinde beschließt per Satzung den Hebesatz und erlässt den Grundsteuerbescheid. Der Steuermessbetrag multipliziert mit dem Hebesatz bildet die zu entrichtende Steuer. Der Hebesatz für die Grundsteuer A liegt derzeit in Rotenburg a. d. Fulda bei 785 v. H, der für die Grundsteuer B bei 785 v. H.

An wen muss ich mich wenden?

Für die Erteilung des Einheitswertbescheides ist grundsätzlich das Finanzamt zuständig, in dessen Bezirk das Grundstück belegen ist.
Fragen zum Hebesatz und den Grundsteuerbescheiden richten Sie bitte an den unten stehenden Fachdienst.

Rechtsgrundlagen
 

Bewertungsgesetz (BewG),
Grundsteuergesetz (GrStG)
,




Sven Falck
Fachdienstleiter
E-Mail: sven.falck@rotenburg.de
Telefon: 06623 / 933123




nach oben  nach oben
Besuchen Sie uns bei Facebook.com

Stadt Rotenburg a. d. Fulda
Marktplatz 15 | 36199 Rotenburg a. d. Fulda | Tel.: 06623 933-01 | magistrat@rotenburg.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung