Fotovorschau und Logo "Rotenburg" ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Stadtportrait » Zahlen & Fakten 

Zahlen & Fakten


WappenGeografisch liegt die nordhessische Stadt Rotenburg a. d. Fulda zwischen Kassel und Fulda (jeweils ca. 50 Kilometer entfernt) an der engsten Stelle des Fuldatales. Das Stadtgebiet, welches 8 Stadtteile beinhaltet, erstreckt sich über 79 qkm zwischen dem Knüllwald, dem Stölzinger Gebirge und dem Richelsdorfer Gebirge.

Klimatisch erfreut sich Rotenburg a. d. Fulda durch seine geschützte Tallage eines milden Klimas.Von April bis September werden 14,2° Celsius im Durchschnitt gemessen. In amtlichen Gutachten des Deutschen Wetterdienstes wird Rotenburg a. d. Fulda daher bereits seit 1971 die Prädikatisierung 'Luftkurort' anerkannt. Dieser Titel wird nach den Regularien des DWD alle fünf Jahre erneut geprüft und verliehen.


Geschichtlich geht Rotenburg a. d. Fulda aus einem der mächtigsten Fürstentümer des Römisch-Deutschen Reichs hervor, das Hessen-Casselsche Fürstentum. Um 1150 errichteten die Thüringer Landgrafen auf ihrem Territorium die Burg Rodenberg auf dem Hausberg, etwa 1,5 Km nördlich der heutigen Stadt gelegen. Noch im selben Jahrhundert gründeten sie am linken Fuldaufer eine gut befestigte Stadt, die den Namen der Bergburg übernahm. Diese Gründung wird 1248 urkundlich als Stadt bezeichnet.

Politisch verlor Rotenburg a. d. Fulda im Rahmen der Gebietsreform 1972 den Kreisstadttitel des Landkreises Rotenburg und ging im neu gebildeten Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf.
Mit 8 Stadtteilen zählt Rotenburg a. d. Fulda heute rund 14.300 Einwohner. Die Stadt wird auch Stadt der Schulen genannt, weil sie Sitz zahlreicher Behörden und Ausbildungsstätten geworden ist. So z.B. das Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz mit der Hess. Verwaltungsfachhochschule für Rechtspflege und Steuer, die Landesfinanzschule Hessen, sowie die Ausbildungsstätte des mittleren Justizdienstes, die Landestechnikerschule der Strassenbauverwaltung, die BKK Akademie und selbstverständlich die ganze Palette der allgemeinbildenden Schulen.

Wirtschaftlich ist die Stadt Rotenburg a. d. Fulda Standort der sog. 'weißen Industrie'. Ein großes Herz- und Kreislaufklinikum bietet unter einem Dach eine kardiologische Fachklinik, eine Klink für Herz- und Gefäßchirurgie, ein Zentrum für Kardiologische Rehabilitation und Prävention, eine Klinik für Neurologische Rehabilitation, eine Klinik für Orthopädische und Traumatologische Rehabilitation sowie ein Praxis- und Versorgungszentrum.

Kulturell bietet Rotenburg a. d. Fulda unter den Kommunen in dieser Größenordnung überdurchschnittlich viel. Neben den großen Events in der Göbel Hotels Arena mit hochrangigen Sport-, Theater- und Musikveranstaltungen werden zahlreiche Veranstaltungen im Bereich der Kleinkunstszene durch das städtische Kulturamt angeboten. Die kulturtreibenden Vereine in der Stadt und den Stadtteilen beleben mit ihren Veranstaltungen nicht nur das kulturelle Leben der Stadt, sondern sind auch unverzichtbarer Bestandteil des Programms bei vielen Festen.


Wappen
  • Postleitzahl: 36199
  • Landkreis: Hersfeld-Rotenburg
  • Regierungsbezirk: Kassel
  • Fläche des Stadtgebietes: 79,84 qkm
  • Geographische Lage: 51° nördliche Breite - 10° östliche Länge - 180 bis 550 m über NN
  • Stadtteile: 8 Stadtteile



Steinernes Haus
Nachfolgende Angaben Stand: 30.09.2016

  • Wohnbevölkerung: 14.305 Einwohner inkl. Stadtteile (Haupt- und Nebenwohnung)
  • Ausländeranteil: ca. 1642 Einwohner
  • Beschäftigte: 4.188
    davon im...
    Produzierenden Gewerbe: 989
    Dienstleistungen: 2.143
    Handel: 367
    Land/Forstwirtschaft: 80
    Sonstige: 609
  • Fremdenverkehr: 1.190 Betten
  • Krankenhäuser: 5
  • Schulen: 10
  • Kirchen: 10 evang., 2 Kath.



nach oben  nach oben
Besuchen Sie uns bei Facebook.com

Stadt Rotenburg a. d. Fulda
Marktplatz 15 | 36199 Rotenburg a. d. Fulda | Tel.: 06623 933-01 | magistrat@rotenburg.de