Rathaus & PolItik

Wahlen

Als Wahlzentrale der Stadt Rotenburg a.d. Fulda bereitet der Fachdienst "Bürgerdienstleistungen und Finanzen"  verschiedene Wahlen vor und sorgt für deren Abwicklung. Dazu gehören:

  • Kommunalwahlen
  • Bürgerentscheide und Bürgermeisterwahlen
  • Landrat-Direktwahlen
  • Landtagswahlen
  • Bundestagswahlen
  • Europawahlen

An den jeweiligen Wahlabenden werden, nach Feststellung des vorläufigen amtlichen Endergebnisses, die Ergebnisse auf Gemeindebezirksebene eingestellt.


+++ Kommunalwahl 2021: Online-Beantragung des (Brief-)Wahlscheins +++

Anlässlich der Kommunalwahl am 14.03.2021 im Landkreis Hersfeld-Rotenburg in Verbindung mit der Direktwahl der Landrätin oder des Landrats im Landkreis Hersfeld-Rotenburg haben Sie als wahlberechtigte Bürgerin und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises über das Internet zu beantragen.

Sie müssen im Wählerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sein. Darüber wurden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert.

Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL- Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt gerne zur Verfügung.

  • Hier geht´s zur Online-Beantragung
  • Und hier geht´s zur Datenschutzerklärung.


Ansprechpartner

Keine Mitarbeiter gefunden.

Wissenswert

Bürgermeisterwahl

"Der Bürgermeister wird von den Bürgern der Gemeinde in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt". So sagt es § 39 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO).

Die sogenannten Direktwahlen müssen immer dann stattfinden, wenn die Amtszeit des jeweiligen Bürgermeisters abläuft. Sie finden daher nicht an einem landeseinheitlichen Termin statt; den Wahltag und den Termin einer möglichen Stichwahl bestimmt die jeweilige Stadtverordnetenversammlung. Direktwahlen werden im Wesentlichen nach denselben Vorschriften wie die allgemeinen Kommunalwahlen durchgeführt, also dem Hessischen Kommunalwahlgesetz (KWG) und der Kommunalwahlordnung (KWO). Es handelt sich allerdings immer um eine Mehrheitswahl, bei der jeder Wahlberechtigte nur eine Stimme hat. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält. Eine Stichwahl findet zwischen dem zweiten und vierten Sonntag nach der Hauptwahl unter den beiden erfolgreichsten Bewerbern statt, wenn die erforderliche Mehrheit nicht erreicht worden ist.